Viren Java Sun.

Blog Home

Wiederholte Viren-Warnung - Java Sun Cache Ordner infiziert.

Oracle Software - Virenwarnung Cache Ordner von Java Sun.

Windows 7 ist deutlich sicherer geworden als Vorgänger Versionen wie XP. Für Viren und Trojaner ist es wesentlich schwer geworden, sich unbemerkt in System Dateien einzunisten. Deshalb nutzen viele der PC Schädlinge die versteckten Ordner unter Appdata. Der quasi ausgelagerte Appdata Bereich besitzt erweiterte Rechte und wird von den auf dem Rechner installierten Programmen genutzt. Sehr oft wird der Cache Ordner von Java Sun (Oracle) für das Injizieren von Schadsoftware missbraucht. Java Sun funktioniert auch ohne die Cache Funktion fehlerfrei. Ich hatte bereits mehrfach Viren Warnungen von Microsoft Security Essentials erhalten. Für das Sicherheitsproblem gibt es eine einfache Lösung: Die Java-Sun Cache Ordner leeren und die Speicherung von temporären Dateien deaktivieren.

Oracle Sicherheitslücke - Java Sun Cache löschen & deaktivieren.

Cache Speicher von Java Sun leeren und deaktivieren

Die Sicherheitslücke der Oracle Software ist mit wenig Aufwand geschlossen. Die Deaktivierung des Sun-JavaVM Applet-Cache kann unter Computer > C > Programme > Java > jreXXXX > bin > javacpl vorgenommen werden. Im Menüpunkt Einstellungen kann der Cache geleert und deaktiviert werden. Schädliche Applets werden so vom PC gelöscht und es wird vermieden, dass der Computer künftig in diesem Bereich infiziert oder manipuliert wird. Normalerweise kann die javacpl.exe auch unter Start über das Eingabefeld aufgerufen werden. Ich habe aber bereits bei mehreren Computern festgestellt, dass die Datei über diesen Weg nicht gefunden wird. Ist das bereits ein Zeichen für eine Manipulation des Computers?
gesendet von Frank (11-13)